zur notizblock24-Startseite

Post-it® - Das Original

Achtung ! Wichtiger Hinweis !


Der Post-it® Hersteller 3M hat sich mit seiner Marke Post-it® Ende Mai 2018 aus dem europäischen Werbemittelmarkt zurückgezogen. Im Klartext bedeutet dies, dass wir in Zukunft keine individuell bedruckten Post-it® - Promotional Products mehr in unserem Sortiment anbieten werden.

Der Rückzug der Kultmarke Post-it® ist ein großer Verlust für den Werbemittelmarkt!


Mit der Erfindung der Haftnotiz hat Post-it® weltweit die Büroorganisation revolutioniert und sogar zu neuen Kunstformen inspiriert (Stichwort: Post-it® Wars).

Die Alternativen


Auch wenn original Post-it® Notes nun nicht mehr als Werbeartikel für Sie erhältlich sind, müssen Sie nicht auf Haftnotizen als Werbemittel verzichten! Informieren Sie sich gerne in anderen Bereichen unseres Shops oder über die Suchfunktion über in Deutschland hergestellte Alternativen, die wir hier reichhaltig anbieten. Für alle, die sich bis zum 30.09.2018 für ein alternatives Haftnotiz-Produkt in unserem Onlineshop entscheiden, bieten wir einen Kennenlernrabatt in Höhe von 5% an.

Gutscheincode: alternative (gültig bis zum 30.09.2018)



Post-it® Recycling Notes

Auch im Büro können wir Produkte einsetzen, die unsere Umwelt schützen und so ein Zeichen für den Klima- und Naturschutz setzen. Post-it®  Haftnotizen in pastellgelb werden klimaneutral produziert und sind PEFC™ zertifiziert.

Zusätzlich bieten Ihnen die Post-it ® Recycling Haftnotizen eine weitere Möglichkeit, gegen die  Abholzung von Regenwäldern einen kleinen, aber wichtigen Teil beizutragen.

Post-it® Recycling Notes 76 x 76 mm

Post-it® Recycling Notes 127 x 76 mm

Die Geschichte des Post-it®

Oder: was ein Kirchenchor mit Haftnotizen zu tun hat

Im Jahre 1968 arbeitete Spencer Silver im Auftrag der Minnesota Mining Company (3M) an der Entwicklung eines neuen Klebers. Dieser neue Kleber sollte besser als andere bekannte Klebstoffe haften. Das Ergebnis seiner Entwicklung war aber „nur“ ein Klebstoff der leicht wieder abzulösen war. Auf der Suche nach Anwendungsmöglichkeiten wurde der Klebstoff für ein Produkt verwendet, das einer Pinnwand ähnlich war. Man konnte Zettel aufkleben und leicht wieder ablösen. Dieses Produkt fand nur bei sehr wenigen Kunden Anklang und wurde einige Zeit später wieder vom Markt genommen. So geriet die Erfindung in Vergessenheit.
Einige Jahre später erinnerte sich Art Fry, ein Kollege Spencer Silvers, an die Erfindung. Er war Mitglied eines Kirchenchores und ärgerte sich darüber, dass ständig seine Lesezeichen aus den Notenbüchern fielen. Einem Impuls folgend, holte er sich eine Probe aus dem Labor und bestrich seine Lesezeichen mit diesem Kleber. Das Ergebnis waren zuverlässig haftende Zettel, die sich aber trotzdem leicht ablösen ließen. Das war die Geburtsstunde der berühmten Post-it® Haftnotizen.
Nach und nach eroberte der Klebstoff den Alltag der Wissenschaftler bei 3M. Es sollte aber weitere vier Jahre dauern, bis 3M im Jahre 1978 die Post-it® Haftnotizen
als Produkt auf den Markt bringt.
Von nun an beginnt der Siegeszug der sympathischen Klebezettel. In den 80er Jahren baut 3M Post-it® zur Weltmarke auf. Die Märkte in den USA, Kanada und Europa werden im Sturm erobert. Mittlerweile gibt es mehr als 1000 verschiedene Post-it® Produkte, Varianten und Formen, die in über 100 Ländern ihre Käufer finden.

Eine Studie aus dem Jahre 1998 kommt zu dem Ergebnis, dass der durchschnittliche Berufstätige elf Post-it® Haftnotizzettel am Tag verbraucht und dass weltweit pro Sekunde 15 Post-it® verwendet werden.

Das Geschäft mit den Post-it® ist zu einer wichtigen Säule für die Firma 3M geworden. Der ursprüngliche Post-it® - Klebezettel ist kanariengelb und hat eine Größe von 76 × 76 mm. Mittlerweile gibt es mehr als 1000 Produktvarianten von verschiedenen Herstellern. In Deutschland werden pro Jahr ca. 4,5 Mio. Haftnotizblöcke (zu je 100 Blatt) verkauft (Stand 4/2005).
Die US-Zeitschrift „Fortune“ erklärte den Klebezettel zu einer der wichtigsten Erfindungen des 20. Jahrhunderts – zusammen mit dem Kühlschrank, der Boeing 707 und der Compact Disc.
Ein Ende der Verwendungsmöglichkeiten ist nicht abzusehen: Bürokommunikation, Post-it® Daumenkinos, Post-it® Kunst im Miniformat, Post-it® Anthropologie, Projektplanung mit Post-it® Haftnotizen, Post-it® Index, Post-it® notes und, und ...

Niemand hätte sich im Jahre 1968 vorstellen können, dass ein kleines Stück Papier mit einer klebrigen Rückseite in so viele unserer Lebensbereiche vordringen und diese so nachhaltig verändern würde.


Quellen: www.3mdeutschland.de/3M/de_DE/post-it-notes/contact-us/about-us/
x
notizblock24.de verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Infos. OK, verstanden